Spielanleitung

Header Image Generell

Sie sind hier

Spielanleitung

Sie finden hier alle Videos zu den Phasen des Spiels und weitere nützliche FAQs zu den verschiedenen Funktionen. Ablaufübersicht

Was müssen Sie in den einzelnen Phasen beachten?

Phase 0

Online

Start des Planspiels

Das Planspiel beginnt mit einem Empfang in den Räumlichkeiten der Europäischen Kommission in Brüssel, bei dem alle Akteure anwesend sind. Die Anreise dauert ein Weilchen. Los geht es, wenn alle Beteiligten sich in das System eingeloggt haben.

Phase 1

Online

Beginn des Planspiels

In den Räumen der Europäischen Kommission kommen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger zusammen: die Außenminister*innen der Mitgliedsstaaten, Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Mitglieder der Kommission, Delegierte der Bewerberstaaten und wenige ausgesuchte Vertreterinnen und Vertreter der Medien. Sie lernen sich zunächst ihre unmittelbaren Kolleginnen und Kollegen sowie ihr Arbeitsumfeld kennen. Dazu findet zuerst eine Vorstellungsrunde statt, auf die eine erste kurze Beschreibung der einzelnen politischen Positionen folgt. Alle Akteure nehmen ihre Arbeit auf, machen sich mit ihren Aufgabenfeldern vertraut und zeigen Ihr Wissen über Europa. Wer bei den späteren Verhandlungen punkten will, muss sich mit den Grundlagen der Europäischen Union und den Bewerberstaaten vertraut machen.

Anstehende Wahlen

In Phase 2 stehen die Wahlen für die Vorsitze Parlament und Rat sowie deren Pressesprecher*innen an. Die beteiligten Akteure können bis zum Ende der ersten Phase ihre Kandidaturen für die Ämter einreichen.

Phase 2

Online

Erste Treffen 

Die einzelnen Institutionen treten sodann in getrennten Räumen zu einem ersten Arbeitstreffen zusammen und verfolgen die Rede der Kommissionspräsidentschaft.

Rat und Parlament wählen ihre Vorsitzenden sowie Pressesprecher. Sie beginnen, ihre Positionen zu erarbeiten. Rat als auch das Europäische Parlament wählen aus ihren Reihen eine Vorsitzende/einen Vorsitzenden. Beide Institutionen bestimmen außerdem aus ihren Reihen eine Vertreterin/einen Vertreter (PressespecherIn), der in regelmäßigem Kontakt mit der Presse über die Arbeit in ihrer Institution berichtet. Anschließend diskutieren die Gremien unter der Leitung der/des Vorsitzenden ihre Positionen. „Was eint uns?“, „Was trennt uns?“, „Welche Interessen haben die jeweiligen Mitglieder (gemeinsam)?“. Diese Diskussion dient als Grundlage für die weiteren Verhandlungen. 

Formulierung der Beitrittsanträge und deren Überreichung

Die Bewerber um die Mitgliedschaft in der Europäischen Union formulieren währenddessen ihre Beitrittsanträge. Die Beitrittsanträge müssen zu Ende der dritten Phase eingereicht werden. Die Bewerberstaaten legen in den Beitrittsanträgen dar, warum die Europäische Union ihnen den Beitrittskandidatenstatus verleihen sollte.

Phase 3

Online

Vorbereitung auf Verhandlungen

Rat, Kommission und Parlament bereiten sich auf die anstehenden Verhandlungen mit den Bewerberstaaten vor. Bereits bevor sie die Beitrittsgesuche erhalten, versuchen sie für ihre Position zu werben und mögliche Widerstände durch die Aufnahme informeller Gespräche und das Schmieden von Koalitionen aus dem Weg zu räumen. Weitere Informationen aus dem Taktikbereich stehen den Akteuren dabei zur Verfügung.

Einreichen der Beitrittsgesuche

Die Bewerberstaaten stellen indessen Ihre Beitrittsgesuche fertig und reichen diese mit dem Ende von Phase 3 ein. Sie versuchen darin darzulegen, warum es nicht nur für sie sondern vor allem auch für die Europäische Union ein guter Schritt wäre, ihnen den Beitrittskandidatenstatus zu verleihen. Bei Fragen können Sie sich an die Europäische Kommission wenden. Sie steht den Bewerberstaaten grundsätzlich offen gegenüber und unterstütz sie bei der Ausarbeitung ihrer Gesuche.

Phase 4

Offline und Online

Übergabe der Beitrittsgesuche

Der Rat nimmt die Anträge dankend, ohne inhaltlich darauf einzugehen, von den Bewerbenden entgegen und reicht diese mit der Bitte um Stellungnahme an die Europäische Kommission und das Europäische Parlament weiter. Grundlage für eine Stellungnahme ist die Diskussion der Anträge auf Mitgliedschaft mit den jeweiligen Bewerbern. Dabei wird aber lediglich überprüft, ob die Bewerbenden garantieren können, dass die Kriterien von Kopenhagen eingehalten werden.
Die beitrittswilligen Länder erarbeiten darüberhinaus Strategien und Taktiken für die anstehenden Gespräche mit Rat, Europäischer Kommission und Europäischem Parlament.

Beginn der Verhandlungen

Der Rat beauftragt sodann die Europäischen Kommission mit der Verhandlungsführung. Gemeinsam mit dieser verhandeln der Rat, die Kommission und das Parlament die Beitrittsgesuche mit den Bewerberstaaten. Nachdem die Bewerberstaaten bei allen Insitutionen vorgesprochen haben, stehen sie weiter für offene Fragen zur Verfügung. 

Kommission und Parlament beraten darüber, welchen Staaten der Beitrittskandidatenstatus verliehen werden soll.

 

Phase 5

Offline und Online

Stellungnahmen und Entscheidung

Kommission und Parlament beschließen ihre Position darüber, welchen Ländern der Beitrittskandidatenstatus verliehen werden soll. Die jeweiligen Vorsitzenden stellen die Positionen im Rat vor und begründen diese.

Auf dieser Grundlage diskutiert und entscheidet der Rat einstimmig, ob und unter welchen Bedingungen der Beitrittskandidatenstatus an die einzelnen Staaten verliehen wird. Das Europäische Parlament erklärt parallel dazu in einer öffentlichen Sitzung seine Stellungnahmen, die es dem Rat gegenüber abgegeben hat.

Abschlusskonferenz

In einer Abschlusskonferenz wird der Status eines Beitrittskandidate offiziell verliehen. Anschließend können die Vertreterinnen und Vertreter der Beitrittskandidaten im Rahmen von Pressegesprächen ihre Hoffnungen und Wünsche zur zukünftigen Zusammenarbeit zum Ausdruck bringen.

FAQ

Ich finde nicht das Richtige in der EuroCloud?

Über die Kategoriebuttons im oberen Bereich der EuroCloud können Sie die Inhalte sortieren. Im Suchfeld darüber können Sie alle Inhalte nach Stichworten durchsuchen.

Ich habe Rechtschreibfehler oder Fehler im Spiel gefunden!

Sehr gut, die haben wir genau für Sie versteckt! Um die Ehre einzuheimsen sollen Sie uns unbedingt eine Email schreiben und den Fehler kurz beschreiben.

Was soll ich jetzt tun?

Schauen Sie, ob Sie bereits alle Aufgaben erledigt haben. Außerdem ist es wichtig, die Neuigkeiten der anderen Mitspieler/-innen zu überprüfen. Auf Ihrem Dashboard finden Sie außerdem aktuelle Abstimmungen und Reden.

Welche wichtigen Tipps müssen Politiker kennen?

  • Informieren Sie die Öffentlichkeit, indem Sie mit der Presse sprechen!
  • Arbeiten Sie Strategien für Gespräche mit anderen Gruppen aus.
  • Versuchen Sie auf informellem Weg, Kontakt zu Mitgliedern anderer Gruppen aufzunehmen, um deren Positionen besser zu verstehen.

Wie ändere ich mein Profilbild?

Ihr Profilbild können Sie mit dem Charakterdesigner ändern.

Wie erhalte ich Punkte im Spiel?

Punkte erhalten Sie durch das Spielen von Quizzen. Je mehr richtige Antworten Sie bei den Quizzen geben, desto mehr Punkte bekommen Sie.

Wie erstelle ich eine Abstimmung?

Abstimmungen finden Sie bei Ihren Tools im unteren Bereich Ihres Dashboards. Dort können Sie Abstimmungen für Ihre Gruppen erstellen.

Wie schreibe ich anderen Spielerinnen und Spielern Nachrichten?

Ihr Nachrichtenzentrum finden Sie im linken Seitenmenü. Dort erhalten Sie eine Übersicht aller Nachrichten an Sie und die Möglichkeit anderen Spielerinnen und Spielern zu schreiben. Wenn Sie an mehrere Personen schreiben wollen, schreiben Sie deren Namen in die Empfängerzeile.

Wie trete ich mit den Mitgliedern meiner Gruppe in Kontakt?

Um Mitglieder Deiner Gruppe persönlich anzuschreiben, können Sie das Nachrichtenzentrum benutzen. Um Anträge, Stellungnahmen oder Strategien mit Ihrer Gruppe zu diskutieren, benutzen Sie die Foren!

Wir haben abgestimmt, aber kamen zu keinem klaren Ergebnis!

In solchen Fällen entscheidet eine Stichwahl. Erstellen Sie einfach eine neue Abstimmung mit den Erstplatzierten der ersten Abstimmung!